Evangelische Kirchengemeinde Cappel-Ronhausen-Bortshausen

Gemeindestruktur

Die Orte Cappel, Ronhausen und Bortshausen bilden zusammen eine Kirchengemeinde, die von zwei Pfarrstellen aus betreut werden. Den beiden Pfarrstellen sind jeweils Gemeindebezirke zugeordnet. Die Bedeutung der Bezirke liegt hauptsächlich darin, dass für die Seelsorge klare Ansprechpartner/innen da sind, zum Beispiel für Besuche, in Trauerfällen, bei Kircheneintritten und Trauungen. Bei Bedarf vertreten sich Pfarrerin und Pfarrer der beiden Bezirke gegenseitig. Ronhausen, Bortshausen und ein Teil von Cappel gehört zum Pfarramt II, der andere Teil von Cappel zum Pfarramt I.

Wir bilden ein Kirchspiel mit der Evangelischen Kirchengemeinde Beltershausen und sind dieser durch eine gemeinsame Pfarrstelle verbunden (ca. 70% Cappel, Pfarramt I, 30 % Beltershausen). Wir gehören zum Kirchenkreis Marburg und darin zum Kooperationsraum Ebsdorfer Grund+. Unsere Landeskirche ist die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck.

Die Gemeinde unterhält Einrichtungen mit hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Lassen Sie sich einladen zum Gemeindeleben, das außer in den Gottesdiensten in ganz unterschiedlichen Gruppen stattfindet!

Der Kirchenvorstand ist das oberste Leitungsorgan der Gemeinde. Er besteht bei uns aus 12 gewählten oder berufenen Mitgliedern und der Pfarrerin und den Pfarrern. Ohne Stimmrecht stehen uns 2 Kirchenälteste beratend bei. Den Vorsitz hat Dr. Klaus Meiss (Kontakt).

Viele Beschlüsse werden in Ausschüssen beraten und vorbereitet. Diese bestehen aus Kirchenvorstandsmitgliedern und weiteren Gemeindegliedern. Können auch Sie Kompetenzen einbringen? Wir würden uns freuen! Bitte setzen Sie sich mit dem Vorsitzenden des KV in Verbindung. Folgende Ausschüsse sind zur Zeit aktiv: Bauen, Beirat, Alter Pfarrgarten, Diakoniestation, Gemeinde, Finanzen, Jugendhaus, Junge Kirche, Kindergarten, Kooperationsraum Ebsdorfergrund+, Musik, Öffentlichkeitsarbeit.

Ökumene ist uns wichtig: Wir feiern jedes Jahr ein bis zwei Gottesdienste mit den Menschen unserer katholischen Nachbargemeinde St. Franziskus. Der Weltgebetstag wird von einem Team aus beiden Konfessionen gestaltet. Außerdem erarbeiten wir gemeinsam mit den Katholiken, den Gemeinden vom Richtsberg und der Lukasgemeinde den Neujahrsgottesdienst. Im Wechsel findet der Einschulungsgottesdienst in unserer Kirche und in St. Franziskus statt. Wir nehmen teil an den Sitzungen des ACK Marburg (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen). Zu unserer jährlichen Gemeindefahrt laden wir die katholischen Geschwister ein.